THEODO II

HUSBAND:
THEODO II. Duke of Bavaria 682 / 690-716.
Born before 665; son of THEODO I, Duke of Bavaria, and (Gleisnod?). NOTE: Source two says in part that he was son of Theodo I, and elsewhere that he was son of Agilolf, the brother of Theodo I.

He married Folchaide of Salzburg, duchess of Bavaria. From about the year 680 he became Duke of Bavaria, following Lantperts. He was also called THEODO V, to differentiate him from previous Dukes. He died on 11 December 716.

WIFE:
FOLCHAIDE of Salzburg, duchess of Bavaria. (Folchaid).
Daughter of Robert of Salzburg, palatinate count of Bavaria, duke of Neustria, and Theodora [Theoda], a noble widow.

CHILDREN of THEODO II
  1. Willigarde of Bavaria. She married St. Leudwinus [Lievin, Liutwin], bishop and count of Trier.
  2. Theudebert,
  3. Theudebald II.,
  4. Tassilo II.
  5. Grimoald II


SOURCES:

Suche Theodo I. (* vor 630; † 680) aus der Dynastie der Agilolfinger war etwa in der Zeit von 640 bis 680 Herzog der Baiern. Mitunter wird er auch Theodo IV. genannt, um die eher legendären Herzöge Theodo I. bis III. alle vor 570, mitzurechnen. Theodo I. folgte als Herzog auf Fara, ohne dass seine genaue genealogische Einordnung in den Stammbaum der Agilolfinger wirklich gesichert wäre. Möglich ist, dass er Faras Sohn war, aber auch eine Gleichsetzung mit Agilolf, dem Bruder Garibalds II., wird vertreten, was ihn zu einem Onkel Faras machen würde. Mit seiner Gattin Gleisnod de Friuli hatte Theodo zwei Kinder: den Sohn und Nachfolger im Herzogsamt, Lantpert, sowie die Tochter Uta. An seinem Hof in Regensburg ließ sich der Wanderbischof Emmeram nieder. Mit den Angelegenheiten des Frankenreiches in dieser Zeit scheint er nicht viel zu tun gehabt zu haben, da er von dieser Seite aus praktisch nicht erwähnt wird. Sein direkter Nachfolger wurde sein Sohn Landfried/Lantpert, der Mörder des heiligen Emmeram. Nach Lantperts offenbar kurzer Regierungszeit folgte Theodo II. Also: Theodo oder auch Theodon ist ein aus einer Abkürzung hervorgegangener männlicher Vorname. In Frage kommen vor allem Theudebert bzw. Theodebert, Theudebald/Theudewald/Theudoald bzw. Theodebald/Theodewald/Theodoald. Unter dem Vornamen Theodo firmieren folgende Persönlichkeiten, wobei die Historizität Theodons I. - III. fraglich ist: * Theodon I., 508-512 Herzog von Bayern * Theodon II., 512-537 Herzog von Bayern * Theodon III., 537-565 Herzog von Bayern * Theodo I./IV. bis ca. 680 Herzog von Bayern * Theodo II./V. bis ca. 716 Herzog in Bayern * Theodo III. († nach 793), von um 770-nach 793 Mitregent und Herzog von Bayern, ältester Sohn des Herzogs Tassilo III. von Bayern * Theodo von Bayern (1526-1534), Sohn von Wilhelm IV. von Bayern *~*~*~*~*~*